Hertha BSC 2017/18 - Reifeprüfung für den ganzen Verein

Dieses Thema im Forum "Deutschland" wurde erstellt von DaLillard, 5. Juli 2017.

  1. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    [​IMG]



    Rückschau


    Es ist der 23.05.2015. Der Hauptstadtclub kann dank der Schützenhilfe aus Hannover und dem besseren Torverhältnis gegenüber dem HSV der erneuten Relegation gerade so von der Klinge springen. Der direkte Klassenerhalt war der erste Erfolg des heutigen Trainers und der Hertha Legende Pal Dardai, der die Mannschaft wenige Monate zuvor von Jos Luhukay auf dem 17. Tabellenplatz übernommen hatte. Niemand hat damals zu träumen gewagt, zu was einer Truppe sich die Mannschaft innerhalb der nächsten zwei Jahre entwickeln würde. Aber der Reihe nach.


    Das Ziel Klassenerhalt war geschafft, unser Ungar blieb Trainer und hatte zum ersten Mal Zeit der Mannschaft seine Spielphilosophie zu verinnerlichen. Er wollte weg vom Mauerfussball, den man unfreiwillig spielen musste, und hin zu einem ballbesitzorientierten Spielstil. In Zusammenarbeit mit unserem vielgescholtenen Manager und Rekordtorschützen Michael Preetz wurden Mitchell Weiser, Vladimir Darida, Niklas Stark und Vedad Ibisevic verpflichtet. Bis auf Darida wurde damals aber jeder Transfer von einigen Fans kritisch beäugt. Weiser und Stark waren bereits damals hochveranlagte Spieler, aber fielen mehr durch Skandale bzw. ihr Dasein als Ersatzspieler auf. Der wohl kontroverste war aber der von Ibisevic. Er konnte die gesamte Saison nicht einen einzigen Treffer erzielen und hat sich zu einer der Hassfiguren in Stuttgart entwickelt. Und heute? Alle vier sind heute unangefochtene Stammspieler. Weiser und Stark sind zwei der talentiertesten Spieler Deutschlands und werden in absehbarer Zeit das Trikot der A-Nationalmannschaft überstreifen dürfen. Darida entwickelte sich zu der Lunge und dem Motor unseres Spiels. Und Ibisevic? Mit Mistgabeln aus Stuttgart verjagt erlebte er bei der Hertha seinen zweiten Frühling, entwickelte sich prompt zum Leader und Top-Scorer und hat seit letzter Saison die Ehre, die Kapitänsbinde tragen zu dürfen. Es lässt sich wohl behaupten, dass dieses Transferfenster die wohl wichtigste und beste der letzten Jahre war und der Grundstein für den heutigen Erfolg damals gelegt wurde.


    Sportlich folgte die beste Saison seit 2009. Die Mannschaft war nicht wiederzuerkennen, konnte die zweitbeste Hinrunde der Vereinsgeschichte spielen und stand über Winter auf Platz drei der Bundesligatabelle. Darauf folgte leider eine miserable Rückrunde, die streckenweise an den zu vergessen geglaubten luhukayschen Fussball erinnerte. Nichtsdestotrotz konnte man sich letztendlich, auch der Schwäche der Konkurrenz geschuldet, den Europa League Quali Platz sichern. Die große Krönung direkte Europa League Quali oder gar Champions League blieb zwar aus, dennoch hat die Mannschaft damals jeden Respekt verdient gehabt. Man muss sich nur an den 23.05.2015 erinnern. Aber da war ja noch was: Die Hertha legte einen nicht für möglich geglaubten DFB-Pokal Run hin und konnte sich bis ins Halbfinale spielen, welches leider zuhause gegen den BVB verloren ging. Berlin erlebte aber an jenem Abend eines der größten Fußballfeste im Olympiastadion seit Jahren.


    Die vergangene Saison

    Nach dieser für unsere Verhältnisse grandiosen Saison stiegen im Berliner Umfeld, bei vielen auch unterbewusst, die Erwartungen. Rational betrachtet wusste aber jeder, dass das Ziel nur der (unbeschwerte) Klassenerhalt sein konnte und so eine Saison wohl nicht zu wiederholen seien dürfte. Dieser Eindruck verfestigte sich vor allem nach dem Ausscheiden gegen Brondby und dem glücklichen Weiterkommen im Pokal gegen Regensburg. Dazu kam noch eine relativ maue Transferperiode, die nicht ansatzweise an die hervorragende aus dem Sommer 2015 rankam. Der Königtransfer Duda verletzte sich und sollte die ganze Saison keine Rolle mehr spielen, Esswein hatte einige gute Spiele, aber genauso viele schlechte und von Allan, der zur Leihe aus Liverpool kam, konnte man nicht viel erwarten. Dazu kam dann noch die Absetzung von Lustenberger als Kapitän, was für viele auf ein schlechtes Mannschaftsklima hindeutete.


    Dementsprechend nüchtern gingen die meisten in die neue Saison. Das Spiel am ersten Spieltag gegen Freiburg ging jedoch gut los, wo man bis zur 90. Minute mit 1-0 führte. Dann kam jedoch der Nackenschlag mit dem Ausgleich der Breisgauer in der Nachspielzeit. Die Mannschaft zeigte jedoch Moral und konnte durch ein Jokertor von Schieber kurz darauf noch den Sieg eintüten. Daraufhin brachen alle Dämme bei der Mannschaft, dem Trainerteam und den Fans und der Sieg wurde gefühlt wie die deutsche Meisterschaft gefeiert. Angetrieben von dieser Euphorie konnte die Mannschaft die grandiose Hinrunde aus der Vorsaison bestätigen, knackte wieder die 30 Punktemarke und überwinterte auf Platz 4 sowie im DFB Pokal, wo man leider mit viel Pech in der nächsten Runde in Dortmund im Elfmeterschießen scheitern sollte.


    Viele Fans und auch die Mannschaft hatten jedoch die miserable Rückrunde aus der Vorsaison im Hinterkopf, welche man nicht wiederholen wollte. Leider wissen wir nun hinterher, dass man wieder nicht ansatzweise an die Leistung aus der Hinrunde anknüpfen konnte wozu sich auch noch eine historische negative Auswärtsserie von neun Niederlagen in Folge gesellte. Die Gründe für diese Rückrunde waren dieses Mal jedoch andere. Während es in der vorherigen Saison vor allem an der Psyche lag, waren die Hauptprobleme in dieser Rückserie vor allem im Krankenbett zu suchen. Zeitweise fielen bis zu acht (potenzielle) Stammspieler aus. Weiser, der vielleicht wichtigste Spieler in unserem Offensivspiel, stand erst am letzten Spieltag wieder in der Startelf, dazu gesellten sich zwischenzeitlich Stark, Brooks, unser Neu-Nationalspieler Plattenhardt, Darida, der nach seiner Verletzung aus der Hinserie im Laufe der Saison nicht wieder auf 100% kam, Langkamp, Skjelbred, Lustenberger und Duda. Diese Menge an Spielern kann keine Mannschaft der Welt kompensieren und deshalb kann man den Jungs auch kaum einen Vorwurf machen. Aber Dardai machte aus der Not eine Tugend und mit Torunarigha, Maier, Baak und Kade konnten gleich vier Jugendspieler ihr Profidebüt feiern. Vor allem Torunarigha machte in den letzten Spielen auf sich aufmerksam und zeigte teilweise bärenstarke Leistungen. Die Krönung war sein Treffer am vorletzten Spieltag in Darmstadt.


    Letztendlich konnte die Mannschaft den ganzen Problemen aber trotzen, die Saison aus der Vorsaison sogar noch toppen und qualifizierte sich als Sechster direkt für die Europa League. Dardai hat es also geschafft innerhalb von zwei Jahren einer Mannschaft, die am Boden lag, wieder Leben einzuhauchen und vom Fast Abstieg in die Gruppenphase der Europa League zu führen! Das Team stand die komplette Saison über in den Top 6 der Liga und hatte wieder nichts mit dem Abstieg zu tun. Chapeau!



    Kaderplanung

    Da könnte ich fast den Thread vom letzten Jahr zitieren mit einer einzigen Ausnahme: Dieses Jahr mussten wir dann doch einen Leistungsträger abgeben. Brooks wechselt zum Relegationsteilnehmer Wolfsburg. Ein kontroverser Transfer, da er immer von England sprach und dazu ein Berliner Junge ist. Für den Verein war der Transfer aber notwendig und richtig. Von den Brooks Millionen kann der Kader weiter punktuell verstärkt und Stück für Stück eine stärkere Mannschaft aufgebaut werden. Dazu war Brooks wohl der Leistungsträger, dessen Abgang uns am wenigstens Schmerzen dürfte. Mit Jordan Torunarigha haben wir bereits einen potentiellen Nachfolger aus der eigenen Jugend parat, der ironischerweise zur neuen Saison Brooks alte Rückennummer übernehmen wird. Weitere Leistungsträger werden uns aller Voraussicht nach nicht verlassen. Sicher kann man sich da aber nie sein, da immer ein unmoralisches Angebot reinflattern kann. Man versucht aber eher den Weg zu gehen, mit allen Leistungsträgern langfristig zu verlängern. Mit Stark und Weiser ist das gelungen, das ganze sogar ohne AK, und mit Darida befindet man sich bereits in Gesprächen.

    Mit Selke, Leckie und Rekik wurde ein Großteil der Brooks Millionen bereits in neue Leute investiert. Dazu ist man wohl an Lazaro von Salzburg dran, der mehreren Berichten zufolge Preetz bereits seine Zusage gegeben hat.


    Feststehende Abgänge:

    • John Anthony Brooks (24): Unser Eigengewächs verlässt uns wie bereits erwähnt Richtung Wolfsburg und bringt uns gute 20 Mio ein. Somit ist er mit guten Abstand unser Rekordabgang.
    • Sami Allagui (31): Er verlässt uns nach einigen wechselhaften Jahren ablösefrei und wechselt zu den Kiezkickern aus Hamburg. Er war zwar nicht immer gesetzt, aber ein absoluter Vorzeigeprofi. Danke für alles!
    • Nils Körber (20): Unser Torwarttalent wird für ein Jahr nach Münster verliehen, wo er sich einen offenen Kampf um die Nummer 1 unterziehen muss. Seine erste richtige Bewährungsprobe.
    • Allan (20): Seine Leihe ist beendet und er wird nach Liverpool zurückkehren. Ein erneutes Leihgeschäft war angedacht, aber die Forderungen von Liverpool waren zu hoch.
    • Alexander Baumjohann (30): Er war die letzten Jahre vor allem durch seine zwei Kreuzbandrisse gezeichnet, aber seine Einstellung soll auch nicht die beste gewesen sein, sodass es kein Wunder ist, das er unter Dardai keine Rolle mehr spielte und den Verein verlassen muss. Ihm zieht es nach Brasilien zu Coritiba.


    Potentielle Abgänge:

    • Genki Haraguchi: Er hat die Frist für eine Vertragsverlängerung verstreichen lassen und steht deshalb auf der Abschussliste. Sein Traum ist England und mit dem Aufsteiger Brighton zeigt auch ein Verein Interesse, aber was Konkretes gibt es noch nicht zu vermelden.
    • Valentin Stocker: Er hat zwar seine Scorer gemacht, aber er passt dennoch nicht in Dardais System. Als Flügelspieler ist er zu langsam und als Zehner zu schlampig im Passspiel. Eine Trennung deutet sich auch hier an.


    Feststehende Neuzugänge:

    • Mathew Leckie (26): Leckie kommt für 3 Mio aus Ingolstadt, ist unser neuer Allrounder und als Nachfolger von Genki Haraguchi eingeplant. Seine große Stärke ist seine Geschwindigkeit, wodurch er letzte Saison zu den schnellsten Spielern der Liga zählt. Durch seine Allroundfähigkeiten kann er jede Offensiv- sowie Defensivposition auf dem Flügel bekleiden.
    • Davie Selke (22): Er kam überraschend aus Leipzig, da vorher Preetz-typisch nichts an die Presse gelangt ist und jeder mit einer Rückkehr nach Bremen gerechnet hat. Die 8 Mio (+ Bonuszahlungen) klingen viel für einen Stürmer, der letzte Saison kaum eine Rolle bei Leipzig gespielt hat. Betrachtet man den Transfer aber genauer, hat der Lange hier richtig einen rausgehauen. Vergleicht man die Ablösen für andere Spieler (Cordoba zu Köln, Woods abgekaufte AK), ist der Betrag fast schon billig. Selke gilt als einer der größten Sturmtalente Deutschlands und soll diese Saison den zweiten Part im Sturm neben Ibisevic geben. Er soll langfristig sein Nachfolger werden und einiges von Ibisevic und Kalou lernen.
    • Karim Rekik (22): Rekik kam für moderate 2,5 Mio aus Marseille und ist als direkter Brooks Ersatz eingeplant. Er ist ebenfalls Linksfuß und stark im Spielaufbau. Im Kopfballspiel zeigt er noch leichte Defizite. Seine bisherige Vita liest sich sehr gut: Manchester City, PSV und wie erwähnt Marseille waren die Stationen in seiner bisherigen Laufbahn.


    Potentielle Neuzugänge:

    Genau vorhersagen kann man nie, welche Transfers unser Manager noch aus dem Ärmel schüttelt. Vor allem der Name Lazaro von RB Salzburg wird da gehandelt. Mit dem Spieler sei man sich angeblich schon einige und man muss sich nur noch mit Salzburg auf die Ablöse verständigen. Dazu schwebt der Name Paßlack im Raum, den man angeblich für eine Saison leihen möchte. Wer oder ob überhaupt einer von den beiden kommt sei mal dahingestellt, vielleicht überrascht uns Preetz ja wieder wie mit der Verpflichtung von Selke.


    Der Kader und ein Ausblick auf die neue Saison


    Tor:

    Im Tor bleibt natürlich unser Spieler der Saison Jarstein weiterhin gesetzt. Kraft hat sich mit der Rolle als Nummer zwei zufrieden gegeben und zu deutlich verringerten Bezügen verlängert.

    Abwehr:

    Links in der Abwehr bleibt unser Nationalspieler und Freistoßspezialist Plattenhardt gesetzt. Als Backups dienen der junge Mittelstädt und im Notfall Neuzugang Rekik. Mittelstädt wird in der kommenden Saison im Zuge der Doppelbelastung aber mehr als genug Spielpraxis bekommen dürfen.

    In der Innenverteidigung ist Niklas Stark gesetzt. Unser U21 Europameister hat letzte Saison eine enorme Entwicklung genommen, stand, wenn er fit war, immer in der Startelf und war für viele der Feldspieler der Saison und unsere Konstante im Spiel. Er hat letzte Jahr einiges an Spielpraxis auf der Sechs sammeln dürfen. Zum einen aufgrund unserer zum Teil prekären Personalsituation und zum anderen, um dort sein Aufbauspiel und seine Antizipation zu verbessern, welche ihm in der Innenverteidigung von Nutzen sein dürften. Um die Position(en) daneben konkurrieren Langkamp, Rekik und Torunarigha. Langkamp ist unser Mr. Zuverlässig. Er erledigt seinen Job in der Abwehr immer gut und liefert konstant ab. Jeder weiß, was er kann und was nicht. Torunarigha hat letzte Saison sein Debüt ironischerweise auf seiner Jugendpositon als Stürmer gefeiert, konnte aufgrund der Personalsituation gegen Ende der Saison sogar mehrmals von Beginn an ran und machte seinen Job sehr gut. Die Krönung der Saison für ihn war sein erster Bundesligatreffer am 33. Spieltag gegen Darmstadt. Hinter den vier Leuten kommen noch Florian Baak, der langsam an die Mannschaft herangeführt wird und letzte Saison ebenfalls sein Debüt feiern durfte, sowie Lustenberger, der ebenfalls im Notfall einspringen dürfte.

    Wer rechts hinten startet hängt vor allem von den möglichen Neuverpflichtungen ab. Man kann aber davon ausgehen, dass es wohl auf Weiser hinauslaufen wird. Er hat letzte Saison vor allem aufgrund des Mangels guter Flügelspieler eine Reihe weiter vorne gespielt, aber sollte, falls bspw. ein Lazaro kommt, wieder auf seine Lieblingsposition rechts hinten rücken. In diesem Fall fungiert Pekarik als sein Backup.

    Mittelfeld:

    In der Zentrale ist nur ein Spieler gesetzt und das ist unsere Lunge Darida. Wer daneben spielt steht noch in den Sternen und hängt auch von der gespielten Formation ab. Skjelbred sollte da noch die Nase vorne haben, aber mit Arne Maier bekommt er Konkurrenz von einem der größten Talente Deutschlands (The Guardian zählte ihn letztes Jahr zu den 60 größten Talenten im 99er Jahrgang weltweit – als einzigen Deutschen neben Havertz). Dardai hält extrem viel vom 18 jährigen und eine Überraschung in der Startelf zu Saisonstart ist da durchaus möglich. Lustenberger wäre ebenfalls noch eine Option und Stark, den man immer nach vorne ziehen könnte. Für die Zehn, falls vorhanden, ist Duda vorgesehen, den man dieses Jahr fast als Neuzugang betrachten kann und der zum ersten Mal eine komplette Vorbereitung mit der Mannschaft absolviert. Dahinter brennt Julius Kade auf seine Chance, der letzte Saison mit seinen 17 Jahren sein Profidebüt feiern durfte und damit als einer der jüngsten Hertha Spieler in die Geschichte einging.

    Auf den Flügeln ist langfristig keiner gesetzt, was auch an den noch fehlenden Neuverpflichtungen liegt. Kalou sollte aber stand jetzt seinen Platz Linksaußen sicher haben. Seine Backups sind Sinan Kurt, den eine Verletzung in der Rückrunde weit zurückgeworfen hat, nachdem er kurz vor der Startelf stand, wie auch Mittelstädt, der die Offensive Rolle auf der linken Außenbahn ebenfalls einnehmen kann. Der rechte Flügel ist noch etwas verwaist, da Leckie eine Rolle in der Startelf ebenso wenig zuzutrauen ist wie Esswein. Ein Neuzugang ist hier zurzeit Priorität Nummer eins.

    Sturm:

    Kapitän Ibisevic ist hier gesetzt wie auch Königstransfer Selke. Dardai stellt also nächstes Jahr sein System auf zwei Stürmer um und weicht von seinem favorisierten 4231 ab. Backup Nummer eins ist Kalou, den man dann nach vorne schieben würde und durch Kurt, Leckie oder Mittelstädt auf Linksaußen ersetzen würde. Schieber ist noch verletzt und wird seine Zeit brauchen.


    Potenzielle Startaufstellungen:

    Dardai hat die Tage wiederholt, dass wir nächste Saison definitiv mit zwei Stürmern im 442 oder 352 spielen werden. Gegen bestimmte Gegner oder bei Verletzungssorgen wird er bestimmt auch ab und zu aufs bewährte 4231 oder 4141 zurückgreifen.


    Ibisevic – Selke

    Kalou – Darida – Skjelbred/Maier – Neuzugang

    Plattenhardt – Rekik/Langkamp/Torunarigha – Stark – Weiser

    Jarstein


    Ibisevic – Selke

    Duda

    Plattenhardt – Darida – Skjelbred/Maier – Weiser

    Rekik – Langkamp – Stark

    Jarstein​


    Zielsetzung

    Um unsere Ente zu zitieren: „Ich würde die Saison mit "Reifeprüfung für den ganzen Klub" überschreiben.“ Ziel ist es zu lernen mit der Doppelbelastung umzugehen und gleichzeitig möglichst ohne Probleme den Klassenerhalt zu schaffen. Die Liga ist qualitativ so stark wie nie zuvor und es gibt keinen „sicheren“ Absteiger wie die letzten Jahre. Es wird nicht die ganze Saison gut laufen und immer mal wieder Schwächephasen geben. Wichtig ist es da einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Sollte man dies meistern, ist eine Saison ohne Abstiegsnot und ein Überstehen der Gruppenphase durchaus im Rahmen der Möglichkeiten.

    Im Pokal ist natürlich wieder das Finale das Ziel. :wavey:
     
    #1
  2. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    TL
    Erstmal besten Dank für diesen sehr ausführlichen und top geschriebenen Einführungspost :thumb: Hat richtig Spaß gemacht, den zu lesen. Zudem stimme ich dir bei eigentlichem allem vollumfänglich zu. Also, Chapeau :D

    Vielleicht ein paar Gedanken von mir:

    Abgänge: Sind eigentlich alle zu kompensieren, respektive wurden bereits ersetzt. Brooks schmerzte leicht zu Beginn, hier hat man mit Jordan aber ein sehr junges, aufstrebendes Talent welche auf lange Sicht Brooks ersetzen kann, ebenso wie Rekik. Letztgenannter ist zudem flexibel einsetzbar.

    Junge Talente: Eigentlich schon angesprochen, aber wir haben viele Möglichkeiten was junge Talente angeht. Jordan, Stark, Weiser, Rekik, Duda, Mittelstädt, Selke, Maier, und wie sie alle heißen sind noch jung und zeigen viel Potential. Dardais vorherige Arbeit im Verein wird da sehr zu Gute kommen, da er mit jungen Spielern gut kann, ihnen aber auch klar macht, was es benötigt um in der Bundesliga zu bestehen. Ich bin mir sicher, dass wir das ein oder andere Juwel unter Dardai entwickeln können.

    Zugänge: Selke finde ich immer besser, das könnte ein genialer Streich gewesen sein. Ich hoffe er harmoniert mit Kalou und Ibisevic, da kann er sich sehr gut entwickeln und von der Erfahrung profitieren. Mit Rekik hatte ich wenig Berührungspunkte, aber scheint ein guter zu sein. Die Kirsche auf dem Eisbecher wäre nun, wenn auch noch Lazaro kommt, da er durchaus die letzten Baustellen bedienen kann. Möglicherweise gibt es aber eine ganz andere Lösung die der Lange aus dem Hut zaubert. Ein Hybrid 10er/Flügel.

    Wichtigste Spieler: Weiser, Stark, Ibisevic, Darida. Darida ist das Herzstück aller angedachten Systeme Dardais. Die anderen waren die Leistungsträger in ihrem jeweiligen Teil der Mannschaft und müssen weiter führen.

    "Meine" Ziele: Ich hoffe, alle bleiben gesund. Gerne darf man wieder so in die Saison starten wie die letzten beiden Jahre, aber man hat es sich selber in der Rückrunde schwer gemacht, bzw. hatte einfach Pech. Da spielt sicherlich auch die Auswärtsschwäche mit rein. Man ist in einer Situation, wo man nicht nach Hamburg fährt und sagt "1 Punkt ist doch geil". Der Anspruch muss sein, jedes Spiel zu gewinnen, egal wo es stattfindet. Ich bin optimistisch, dass die Mannschaft es schafft, diese Mentalität zu verinnerlichen. Der Start in die Saison ist zudem wichtig, da die Liga extrem ausgeglichen ist. Niemand gilt als einfacher Absteiger-Tipp, daher sollte man tunlichst zusehen nicht in den Dunstkreis des Abstieges zu geraten.

    Aufstellung: Ich könnte mir auch ein 4-4-2 mit Raute vorstellen. Also wie @DaLillard oben geschildert hat, nur eben mit Raute und Duda auf der 10, dafür ohne Skjelbred.


    Fazit: Ich bin wirklich gespannt, wie diese Saison bestreiten wird. Einerseits ist es schon geil, in Europa zu spielen und eine schlagkräftige Truppe beisammen zu haben, andererseits besteht leider auch die Gefahr, in der Tabelle (zu weit) abzurutschen. Ich bin aber vorsichtig optimistisch, dass es klappen wird.
     
    #2
    Hardstyle21 und DaLillard gefällt das.
  3. Next

    Next Fußball-Moderator

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    2.663
    Ort:
    CH
    Hier wird immer wieder über eine Rückkehr zu Basel spekuliert, doch auch hier beim FCB zögert man noch etwas. Man will wohl ein klares Bekenntnis zum Verein hören, denn ein teamneed ist er eigentlich nicht unbedingt. Die Flügel sind mit Elyounoussi und Steffen besetzt, auf der 10 ist Kapitän Delgado zu Hause. Stocker selbst will angeblich aber das Ausland-Abenteuer nicht schon jetzt abbrechen.

    Ich würde mich aus persönlichen Gründen über eine Rückkehr freuen. Damals zu Primarschulzeiten war ich immer der einzige Stocker-Fan. Das war die Zeit, als mit Stocker und Shaqiri eine neue junge Flügelzange Basel im Sturm eroberte, aber alle waren auf der Seite von Shaqiri und ich alleine auf jener von Stocker. Shaq hatte halt mehr den Style und war unter den Mädchen natürlich der Schwarm schlechthin, der unscheinbare und doch eher ruhige Valentin interessierte da eigentlich niemanden. Zudem war das Trikot von Stocker mit der Nummer 14 auch das erste, welches ich besass. Ich merke, ich werde wieder nostalgisch. :D
     
    #3
  4. Hardstyle21

    Hardstyle21 Stammspieler

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Berlin
    Vorallem zu Beginn ist es garnicht so unwahrscheinlich dass man schon relativ weit unten steht wenn man sich das Anfangsprogramm ansieht. Die wichtigen Spiele kommen jeweils in der 2 Hälfte der hin bzw Rückrunde. Wenn alles top läuft können wir ne sorgenfreie Saison im Mittelfeld spielen und mit ein wenig losglück auch wieder weit im Pokal kommen. EL ist das überstehen der Gruppenphase durchaus realistisch.
    Dass man sich gerade diese Saison, wo es kein Darmstadt Fürth Braunschweig Paderborn etc. In der Liga gibt, entschieden hat EL zu spielen ist natürlich gefährlich.
    Aber die Neuzugänge hören sich nicht schlecht an und die jungen werden sicher auch zu ihrer Einsatzzeit kommen.
    Wie jede Saison hab ich kein zu großen Ansprüche aber lasse mich gern überraschen ;)
     
    #4
  5. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.201
    Ich finde auch das man bei Hertha sehr gut gearbeitet hat. Gerade das man "ex prospects" wie weiser und Selke holt ist sehr sinnvoll. Das sind talentierte Spieler die aber den Sprung bei guten Vereinen nicht ganz geschafft haben. Diese Leute sind jung genug das sie es noch schaffen können, aber ihre Aktie ist genug gefallen das man sich sie leisten kann.

    Natürlich kann auch mal einer endgültig floppen, aber wenn man nach oben will ohne das große Geld zu haben muss man solche moves machen. Natürlich nicht ausschließlich (wenn man nur solche Leute holt kann es sein, dass zu viele floppen und man dann im Abstiegskampf hängt), aber ein gewisses Risiko muss man gehen und da ist der buy low approach richtig auch wenn es sich natürlich besser anfühlt Leute zu holen deren Kurve eher nach oben ging (aber dann wird es halt teuer oder man muss Leute mit weniger upside holen).
     
    #5
  6. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    15.724
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich den Spielplan für knüppelhart halte. Im Livespiel in Rostock muss man nicht nur einen Sieg ergurken, sondern überzeugend gewinnen und sich dabei auch nicht von den 3-4 Unterbrechungen durch die Pyrodioten aus dem Konzept bringen lassen. Dann braucht man 3 Punkte gegen Stuttgart um nicht gleich unten reinzurutschen.

    Ich traue Dardai zu, das ganze zu wuppen und dabei 2-3 Jungspunde einzubauen. Was die Gruppenphase der EL angeht bin ich nicht ganz so optimistisch. Wir sind wohl nicht gesetzt und müssen die EL-Spiele als Sahne auf der Kirsche sehen, also den Fokus auf der Bundesliga lassen. Pal wird den Jungs aber bestimmt ein paar schöne Stories aus Istanbul und Mailand erzählen.

    Auf jeden Fall ist diese Saison Geduld gefragt. Doppelbelastung steckt man nicht von heute auf morgen weg, und vom Spielplan in der Bundesliga her gibt es in den ersten zehn Spielen wenig Pflichtsiege und hoffentlich viele Bonuspunkte zu holen.
     
    #6
  7. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Maxi hat langfristig verlängert. Sehr schön. :thumb:

    Friede spielt zurzeit auch ein gutes U19 Turnier. Den habe ich komplett vergessen zu erwähnen. Bin mir ziemlich sicher, dass er nächste Saison auch einige Minuten Profiluft schnuppern darf.
     
    #7
  8. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Interessante Aussagen von Dardai über Rekik. Er scheint ja im Trainingslager bisher einen richtig starken Eindruck zu machen.

    „Er ist ein sehr intelligenter Fußballer, macht einen sehr guten Eindruck. Ich suche noch den Haken, warum er bei seinem Ex-Verein nicht gespielt hat. Bis jetzt kann ich nichts finden. Holländische Schule, technisch gut ausgebildet, alles optimal.“
     
    #8
  9. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Nächste gute Nachricht: Darida hat bestätigt, dass er seinen Vertrag verlängern wird. Man müsse nur noch einen Termin für die Unterschrift finden. :thumb:
     
    #9
  10. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    TL
    Na dann aber mal los, sofort einen Termin finden. Darida hat sich wirklich zu meinem Lieblingsspieler gemausert, gibt immer alles, opfert sich für das Team auf, läuft ohne Ende und kann auch an der Murmel einiges. Ich hoffe er wird uns noch lange erhalten bleiben.
     
    #10
  11. Hardstyle21

    Hardstyle21 Stammspieler

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Berlin
    Finde es gibt keinen besseren Verein für ihn, für größere vereine reicht seine Technik nicht aus und bei uns zählt der Kampfgeist mehr. Deswegen passt er perfekt zu Hertha. Er wäre dumm wenn er seinen Vertrag nicht verlängern würde.
    Zusammen mit Vedad und Mitch der wichtigste Spieler für mich.
     
    #11
  12. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Die rosa Trikots und das orange Traingsshirt sind weg, jetzt braucht ein Teil unserer Fangemeinde mit einem IQ von nem Weißbrot halt etwas anderen, an dem man sich aufreiben könnte. Unglaublich, was da heute auf der Facebook Seite von Hertha unter dem Willkommensbild von Selke geschrieben wurde. :rolleyes:

    Die Admins haben ein Großteil der Kommentare mittlerweile entfernt und die Personen hoffentlich gesperrt. Das waren echt Beleidigungen der übelsten Sorte.. Er hat bei Leipzig gespielt und sei deshalb ein, Zitat, "Untermensch". Und da gab es sogar noch schlimmeres.. Sowas darf heute Fan unseres Vereins sein. Es sollte den Admins der Seite bestimmt möglich sein, die Personen auf eine eventuelle Vereinsmitgliedschaft oder Dauerkartenbesitz zu überprüfen und beides zu kündigen. Solche Leute will ich nicht im Stadion sehen.
     
    #12
  13. Apollo Schwabing

    Apollo Schwabing MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    14.336
    Ort:
    Weiss ich nicht.
    :crazy:
     
    #13
  14. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Darida hat bis 2021 verlängert. :thumb:
     
    #14
    Rim gefällt das.
  15. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn




    Lazaro sollte im Laufe der Woche zu uns wechseln. Da das ganze Wohl ohne einen Verkauf von Genki über die Bühne geht, sollte bei einem Abgang des Japaners durchaus noch Geld für einen Spieler für die Zentrale drin sein.

    Eine Flügelzange aus Platte/Lazaro, Weiser/Leckie sieht schon echt stark aus. Leckie zeigt bisher auch ansprechende Leistungen. Dardai hält extrem viel von ihm.

    Stocker wird stand jetzt wohl bleiben, was ich persönlich nicht mal schlecht finde. Als hängende Spitze im 442 neben Ibisevic/Selke könnte er durchaus stark aufspielen, da die Rolle ihm perfekt liegen müsste.
     
    #15
    Hardstyle21 gefällt das.
  16. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Paderborn
    Wir haben uns echt einen guten Ruf bei jungen Spielern in den letzten zwei Jahren erarbeitet. :thumb:
     
    #16
    Jerry gefällt das.
  17. Hardstyle21

    Hardstyle21 Stammspieler

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Berlin
    Pal leistet Wirkich ganze Arbeit. Kann mich noch an Zeiten erinnern wo unsere top Neuzugänge Roman Hubnik André Mijahovic Christian lell oder Andreas ottl hießen :panik:
     
    #17

Diese Seite empfehlen